Key Note John Stepper – Working Out Loud Camp 2018 in Berlin

Dez. 2018 – YouTube

Von Lukas Fütterer

Key Note von John Stepper, Gründer und Autor von Working Out Loud

Working out Loud Camp 2018: 150 Praktizierende aus über 70 Unternehmen trafen sich am 28. November 2018 in Berlin, um voneinander zu lernen und das Working out Loud in 10 Barcamps zu verbreiten. Weiter zum Video

Advertisements

Swiss Social Collaboration Summit 2018

Dez. 2018 – Veröffentlicht beim Vimeo

Von: Martin Geisenhainer

Am 25. Oktober 2018 veranstaltete die Open Mind Academy (open-mind-academy.ch/) mit Kooperationspartnern den ersten Swiss Social Collaboration Summit. Es gab ein spannendes Programm, interessante Speaker und sehr lebendige Barcamp Sessions. Hier können Sie sich einen Eindruck vom Event verschaffen.

John Stepper im Interview: ‚Don´t tell people what to do‘

 

mm
Foto: Manager Seminare

Sep. 2018 – Erschienen Manager Seminare

Interview: Nicole Bußmann, Kamera: Sarah Lambers

Vor drei Jahren war John Stepper noch IT-Experte bei der Deutschen Bank in New York und sein Ansatz „Working Out Loud (WOL)“ ein kleines Selbstlernprogramm, das außer ein paar frühen Enthusiasten kaum einer kannte. Nun hat der US-Amerikaner die Eröffnungskeynote der Zukunft Personal Europe 2018 gehalten.

Maret Zepernick – über “Working Out Loud”

Mai 2018 – Youtube

Von Maret Zepernick

“Working Out Loud ist im Zuge von Digitalisierung und New Work in aller Munde. Handelt es sich um ein leeres Buzzword, oder womöglich um das Rüstzeug für die neue Arbeitswelt im digitalen Wandel? Das möchte ich gerne mit dem 12min.me Publikum diskutieren, und als Grundlage werde ich in meinem Vortrag erklären, was eigentlich hinter WOL steckt und wie es funktioniert. Dazu gibt es eigene Beobachtungen und Erfahrungen aus meiner persönlichen WOL-Praxis.”

 

Graswurzel & Organisationsrebellen – Change aus der Mitte oder Opium fürs Volk?

Mai 2018 – YouTube

Diese Digital Workplace Meetup widmet sich einer Richtungsfrage: Wer treibt den Wandel in Organisationen an? Wo soll die Transformation anfangen? Change und Transformation lieber Bottom-up? Top-Down? From-Middle-Both-Ways?
Müssen wir nun bloß ein paar “Organisationsrebellen” ausbilden und am besten noch zertifizieren, um die Organisation von unten heraus zu ändern? Die Zukunft der Transformation ist der digitale Hofnarr?

Diskussionsteilnehmer: Inga Hoeltmann, Accelerate Academy, Katharina Krentz, Robert Bosch GmbH, Kati Nadje, GASAG AG, Harald Schirmer, Continental AG und die Gastgeber: Alexander Kluge und  Siegfried Lautenbacher