Arbeit 4.0: Innovative Wege der Weiterbildung

Ein Beitrag von Kai Beckmann, Mitglied der Geschäftsleitung Merck KGaA

Intelligente Maschinen, digitale Geschäftsmodelle und eine global vernetzte Wirtschaft – die in der digitalen Arbeitswelt benötigten Kompetenzprofile wandeln sich drastisch. Die Weiterbildung von Mitarbeitern ist für Unternehmen heute eine entscheidende Investition, um im Zeitalter von Industrie 4.0 nicht den Anschluss zu verlieren. In diesem Artikel möchte ich eine unserer innovativen Weiterbildungsinitiativen bei Merck vorstellen…Weiterlesen

Advertisements

Mit Working Out Loud Kompetenzen für agiles Arbeiten entwickeln

Ein Beitrag von Barbara Hilgert erschienen in t2Informaik

Working Out Loud – WOL: drei Buchstaben, fünf Kernprinzipien, zwölf Wochen. WOL taucht immer häufiger insbesondere im Kontext von New Work und digitaler Transformation auf. Es gibt eine große Community von begeisterten „WOLlies“ und viele Unternehmen, die große Hoffnung in diese Methode setzen. Aber was genau ist das eigentlich und kann Working Out Loud auf dem Weg zu einer agil arbeitenden Organisation helfen? Weiterlesen

Working Out Loud – welche kritischen Stimmen gibt es dazu?

Von Stefanie Moser

WOL ist einerseits keine „eierlegende Wollmilchsau“ und andererseits bin ich um eine differenzierte Haltung bemüht. Mir ist wichtig, die Kritik an WOL näher zu betrachten und zu verstehen. Ich habe darum kürzlich via LinkedIn „Kritiker und Andersdenkende zu WOL gesucht und um negative Erfahrungen mit WOL gebeten, zudem frage ich auf Workshops regelmässig nach, wem WOL nicht gefällt und aus welchen Gründen.